Dienstag, 30. Juni 2015

ATC "Hopes, dreams and love"

Hmm, der HG war wieder aus der Schublade und ich hatte ihn so gemacht ;o)
Jetzt habe ich den HG dann mit Distress "picked raspberry" "cracked pistachio"  und Archival "jet black" bestempelt.
Die Worte habe ich noch mit den Neocolor II nachcoloriert, ein bissi weißen Gelstift zum Einsatz gebracht, ATC noch gemattet, fertig ;o)

Dienstag, 23. Juni 2015

ATC "Butterfly"

Dieses ATC habe ich, wie unschwer zu erkennen ist ;o), als Beigabe zu diesem Tag gemacht ;o)
Der HG ist ebenfalls ein Reststück des Tags.
Habe den HG dann ebenfalls mit Brilliance "crimson copper" und Archival " jet black" bestempelt.
Auch hier habe ich das Stanzteil mit dem Rusty for Paper von Viva Decor bearbeitet und das selbe Problem wie beim Tag gehabt, mit der Xyron und deshalb auch hier Abdruckfolie/Dekofolie aufgebracht.
Ebenfalls zum Einsatz kam wieder das Stampendous Frantage-embossing enamel-chunky white ;o) Den Schmetterling habe ich hier auch separat gestempelt, konturengenau ausgeschnitten, mit den Polychromos coloriert und wie zu sehen aufgeklebt, ATC noch gemattet, fertig ;o)

Mittwoch, 17. Juni 2015

Tag "Butterfly kisses"

Den HG habe ich hier ganz frisch gemacht ;o) und zwar mit Distresskissen und Wasser.
Wenn ich mich richtig erinnere waren das "rusty hinge" "wild honey" und "evergreen bough" ;o)
Da drauf habe ich dann div. Stempel mit Brilliance "crimson copper", Versafine "toffee" und Archival "jet black" aufgestempelt.
Habe dann ein Stanzteil mit dem Rusty for Paper von Viva Decor bearbeitet, dann durch die Xyron geschoben und auf das Tag geklebt, irgendwie habe ich den Kleber von der Xyron nicht richtig  weggerubbelt bekommen, war total klebrig, echt ärgerlich.
Habe dann mit meiner Stempelfreundin Marion telefoniert und sie meinte dann ich sollte Glitzer aufstreuen, allerdings bin ich ja kein sooooooo großer Fan von Glitzer, sie hat mich damit aber auf die Idee gebracht, das ich da Abdruckfolie/Dekofolie aufbringen könnte und ich bin echt begeistert davon, das hat einfach was ;o)
Nachdem dieses Problem behoben war ;o) habe ich mein z.Z. Lieblingsdetail, das Stampendous Frantage-embossing enamel-chunky white auf gestreut und das ganze dann embosst.
Dann den Schmetterling, separat gestempelt, konturengenau ausgeschnitten und mit den Polychromos coloriert, wie zu sehen aufgeklebt und noch Dymoworte aufgetackert.
Tag noch gemattet, ein Bändchen durch gefädelt und fertig ;o)
Das ganze war für ein Tag-Ketting bei den Stempelhühnern mit dem Thema "Schmetterling(e)"

Freitag, 12. Juni 2015

Karte "Illusion"

Hmm, HG war aus der Schublade ;o), gemacht hatte ich ihn wohl mit Distress Paints ;o)
Habe dann das Frauenmotiv mit Archival "jet black" aufgestempelt, dann eine Kreisschablone aufgelegt (da muß mir dann wohl die Schablone oder das Papier verrutscht sein, sonst wäre es nicht ganz so schief ;o) und mit dem Finger Gelatos aufgeschmiert ;o)
Dann habe ich die Schablone weg genommen und aussen rum auch nochmal Gelatos aufgeschmiert ;o)
Text und Gräser habe ich mit StazOn "gothic purple" und die Zweige mit Archival "jet black"  aufgestempelt.
Die Augen hatte ich separat gestempelt mit den Neocolor II coloriert, zurecht geschnitten, mit dem Distresser von TH bearbeitet und aufgeklebt. Um die Frau habe ich auch noch ein bissi Gelatos rum gematscht ;o)
Die Worte sind uralte Cutable Strips (hießen die so *grübbel*) von TH, ebenfalls aufgeklebt, mit weißem Gelstift noch Akzente gesetzt, mein z.Z. heiß geliebtes  Stampendous Frantage-embossing enamel-chunky white auf gestreut und embosst, Karte noch gemattet, fertig ;o)
Hach fast vergessen, ganz stark inspiriert hat mich diese Karte ;o)

Donnerstag, 4. Juni 2015

Handyschalen gepimpt ;o)

Diese Handyschalen habe ich schon vor einer Weile gemacht, inspiriert dazu, hat mich unter anderem die Handyschale von Conny ;o) 
Also nicht, das Conny selber eine gewerkelt hat, nein, sie hatte eine auf der eins ihrer Werke aufgedruckt wurde, so ich das richtig verstanden hatte ;o)
Das ganze reifte dann einige Monate vor sich hin, bis mein Mann eine seiner Schalen "aussortierte" weil sie einen Sprung hatte, die kam mir zum Testen genau richtig ;o)
Da die Schale gelb war, habe ich erst mal mehrere Schichten weißes Gesso aufgetupft, da drauf habe ich dann div. AAI´s und Solution aufgetropft (fast ein bissi zu dunkel, musste reichlich Solution auftropfen) und die div. Stempel (ohne Klotz) mit StazOn "jet black" aufgestempelt.
Dann habe ich noch weißes AAI aufgetropft, sollten Wölkchen darstellen ;o), als ich dann aber Krackelierlack übergestrichen habe, hat der das weiße AAI angelöst und leicht verschmiert ;o(
Aber ansonsten ging es, außer das man ebenso nicht sieht das es Krakelierlack war ;o)
 Nun gut, nachdem mir die "Versuchsschale" recht schnell von der Hand ging und als fast gelungen durch gehen konnte, habe ich mich an eine von meinen gewagt, die bereits weiß war und somit dachte ich, ich könnte auf das Gesso verzichten.
Hier also ebenfalls AAI´s und Solution aufgetropft, die selben Stempel aufgestempelt und ebenfalls den Krakelierlack drüber gepinselt, ganz schlechte Idee ;o(
Der Krakelierlack hat hier, ich denke weil die Schale sehr glatt ist (Gesso hätte die Farben wohl ein bissi aufgesaugt oder eindringen lassen oder so ;o) die ganze Farbe angelöst und ist dann abgebröckelt ;o( echt kacke
Habe dann mit Schleifpapier alles so gut wie möglich versucht abzuschleifen, alles ging nicht weg, aber naja.
Jetzt waren zwar noch die Stempel drauf aber so gut wie keine Farbe mehr, also dachte ich, ich tropfe nochmal Farbe und Solution über, nur leider hatte ich vergessen das in dieser Reihenfolge, die Solution das StazOn anlöst, tja deshalt sind die Abdrücke sehr verblasst ;o(
Fazit: Die 2 Schale hat mein Mann mit in die Arbeit genommen und gesandstrahlt, jetzt ist sie fast wieder weiß, ganz leicht sieht man noch die Abdrücke.
Heißt ich werde sie bei Gelegenheit nochmal bearbeiten und vorher auf alle Fälle eine Schicht Gesso auftupfen und den Krackelierlack komplett weglassen.

Gratulation an alle die diesen Roman bis zum Ende gelesen haben ;o)